Anzucht-Tagebuch: Gurken

In den letzten Jahren haben sich bei mir am Balkon bereits mexikanische Minigurken sehr gut gemacht. Die kleinen Gürkchen dieser Sorte sind etwa 2 – 3 cm lang, oval und haben außen eine ähnliche Zeichnung wie Wassermelonen:

Mexikanische Minigurke
Mexikanische Minigurke – Bild von Corey Ryan Hanson auf Pixabay

Auch dieses Jahr kommt eine dieser blattreichen und kletterfreudigen Pflanzen auf meinen Balkon. Ich möchte meinen Saatgutbestand damit mal wieder erneuern.

Zusätzlich probiere ich auch noch etwas neues aus: Von meinem Onkel (ein leidenschaftlicher Nutzgarten-Besitzer vom alten Schlag) habe ich letzten Sommer eine Feldgurke bekommen und beschlossen, davon ein paar Samen einzupflanzen um zu sehen, was daraus wird. Das Ganze ist ein absolutes Experiment, ich hab keine Ahnung, ob so eine Feldgurke überhaupt am Balkon wachsen möchte.

24./25.3.: Aussaat

Die Gurkensamen habe ich direkt in Einser- und Zweierbesetzung in kleine Töpfchen eingesetzt. Damit spare ich mir das Pikieren, denn die Pflänzchen haben so gleich bis zum finalen Auspflanzen im Mai genug Platz um ordentlich zu wachsen.

Die Samen der beiden Gurkenarten sehen zwar in etwa gleich aus, haben aber einen deutlichen Größenunterschied:

Gurkensamen-Vergleich
Feldgurken  (oben) und Minigurke (unten)

Die Feldgurken-Samen kamen mir ein wenig dünn vor, so, als wäre nicht in allen ein tatsächlicher keimfähiger Samen drin. Wie sich weiter unten zeigen wird, hatte ich mit diesem Gedanken nicht unrecht, aber ich wollte es dennoch einmal versuchen und habe gleich ein paar mehr Samen angebaut, um sicherzustellen, dass zumindest ein paar davon etwas werden.

Die Samen habe ich etwa 1 cm tief in die Erde gesteckt und zugedeckt und dann leicht mit der Gießkanne gegossen:

Danach stellte ich die Töpfchen wieder aufs Fensterbrett in meinen Anzucht-Käfig und gab ihnen jeden Tag ein wenig Wasser.

30.3. und folgend: Keimbeginn (Feldgurke enttäuschend)

Das erste zarte Grün zeigte sich nach wenigen Tagen. Zuerst sah alles ganz gut aus, in einigen Töpfchen sprießten beide eingesetzten Feldgurken-Samen:

Nach ein paar Tagen weiterer Wartezeit wurde mir allerdings klar, dass das Feldgurken-Experiment nicht besonders erfolgreich werden würde. Von 20 eingesetzten Samen entwickelten sich auch in den darauffolgenden Tagen und Wochen nicht mehr als drei gesunde und vier leider verkümmerte Pflänzchen, die nicht überlebensfähig waren, da sich an ihnen keine richtigen Keimblätter ausbildeten. Nach einer Woche welkten die Kümmerlinge dahin. Einzig die drei gesunden, voll entwickelten Pflänzchen wachsen brav und haben bereits ihr erstes richtiges Blatt ausgebildet.

Die Mini-Gurken keimten erwartungsgemäß sehr gut, von den 20 Samen, die ich davon eingesetzt habe, sind 17 ordentlich aufgegangen.

Mittlerweile haben sowohl Feld- als auch Minigurken bereits ein voll entwickeltes Gurkenblatt und einen Ansatz für das zweite Blatt. Den Größenunterschied, der sich bereits bei den Samen bemerkbar gemacht hat, sieht man übrigens auch bei den gekeimten Pflänzchen sehr gut:

20190413_190923
Feldgurke (links) und Minigurken (rechts)

Pflege nach der Keimung

Jetzt hege ich die Pflänzchen weiter, bis ich sie nach den Eisheiligen Mitte Mai endgültig am Balkon unterbringen kann. Ich stelle sie auch jetzt bei trockenem Wetter schon manchmal raus, damit sie sich an etwas niedrigere Temperaturen und an direktes Sonnenlicht gewöhnen.
Wasser gebe ich nicht zu viel, falls die Erde oberflächlich in der Früh noch gut feucht ist, warte ich mit dem erneuten Gießen bis zum Abend.

Ich halte euch auf dem Laufenden, wie das Feldgurken-Experiment weiter voranschreitet. In den nächsten Tagen geht es weiter mit dem Pikieren von Physalis, Tomaten und Kräutern, aber dazu später mehr.

Autor: Paws on the Balcony

Mitbewohnerin von zwei Katzen und leidenschaftliche Balkongärtnerin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.