Das Kätzchen und die Zimmerpflanzen

Kennt ihr das auch? Ihr hegt und pflegt eure Zimmerpalmen oder Blühpflanzen oder Kakteen, habt es gerne grün oder bunt oder stachelig. Dann holt ihr euch eine Katze ins Haus und es geht los: Töpfe fallen um oder hinunter, springen oder brechen, Pflanzen werden angeknabbert oder komplett gefressen, Erde wird herausgepfötelt oder die ganze Pflanze gleich ausgegraben.

Mitte Juli war Clio bereits ein kleiner Wirbelwind, der die Wohnung erkundete, Grenzen auslotete und sich natürlich auch an meinen Zimmerpflanzen vergriff. Sie verwendete den Drachenbaum als Kratzbaum, spielte mit dem Weihnachtsstern, weil er so schön raschelt, und riss die Grünlilien auseinander.

Was also tun?

Ich sicherte meine Zimmerpflanzen auf drei verschiedene Arten:

  • So hoch hinaufstellen, dass die Kätzchen nicht drankommen
  • In Ampeln aufhängen
  • Auf der Stellfläche ankleben

In der ersten Zeit war es noch genug, die Grünlilien auf ein ca. eineinhalb Meter hohes Highboard zu stellen. Für größere Pflanzen, wie den Drachenbaum und den drei Jahre alten Weihnachtsstern (unglaublich buschig), musste ich mir was anderes einfallen lassen.

Also habe ich die Töpfe dieser Pflanzen einerseits mit einem übriggebliebenen Fliegennetz gesichert, damit Mietze keine Erde mehr herausfischen kann, und andererseits ohne Gnade mit Klebeband am Regal oder Fensterbrett befestigt, damit sie nicht mehr umfallen können.

Und so gehts:

  1. Topf abmessen.
  2. Fliegennetz ausbreiten und im Durchmesser des Topfes mit ca. 5 cm Zugabe rund ausschneiden.
  3. In der Mitte einen Auslass für die Pflanze schneiden und einen Spalt bis zum Rand, wo der Pflanzenstamm „hineinrutschen“ kann.
  4. Die Pflanze vom Fliegennetz umgeben.
  5. Das Netz mit Klebeband am Topf fixieren
  6. Den Spalt im Netz mit Klebeband verkleben, sodass die Pflanze mit 360° Netz umgeben ist.

 

Als das Highboard irgendwann nicht mehr gereicht hat, habe ich mir im Einrichtungshaus mit dem roten Stuhl drei Blumenampeln (mit Plastik ausgekleidete Töpfe mit mitgelieferten Seilen) an den Vorhangstangen aufgehängt und habe die Grünlilien samt Töpfen einfach dort hineingestellt. Natürlich ziehen die Katzen trotzdem die Ableger der Lilien ab, aber die Pflanzen an sich können sie nicht mehr zerstören.